Ätherische Öle Young Living

Was sind ätherische Öle!

Das Wort „ätherische“ kommt von „ether“ und bedeutet „leicht flüchtig, himmlisch“.

Ätherische Öle sind aromatische, flüchtige Flüssigkeiten aus dem Inneren der Blüten, Blätter und Wurzeln von diversen Pflanzen. Nicht zu verwechseln sind ätherische Öle mit „fetten Ölen“, die vielen Pflanzen als Energiereserve dienen (Sonnenblumenöl, Kokosöl, Mandelöl, etc.).

Diese aromatischen Bestandteile sind die Basis für das Immunsystem der Pflanze. Sie wehren unerwünschte Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten ab und leiten bei Verletzungen der Pflanze sofort den Heilungsprozess ein.

Wirkung

Forschungen zeigen, dass der Effekt von Düften auf den Geruchssinn einen erheblichen Einfluss auf das Gehirn ausübt. Die Emotionalität durch Gerüche entsteht deshalb, weil das menschliche Gehirn den Geruchssinn sofort ins Emotionszentrum und danach ins Bewusstsein leitet.

Ätherische Öle haben die einzigartige Fähigkeit, die Zellmembran zu durchdringen und durch das Blut und das Gewebe zu wandern. Nach dem Auftragen von ätherischen Ölen auf Körperteile oder Füße sind sie in wenigen Minuten in jeder Zelle des menschlichen Körpers. Ätherische Essenzen werden in jeder Zelle unseres Körpers wirksam und wirken dort langanhaltend.

Reine ätherische Öle gehören außerdem zu den besten natürlichen Antioxidantien (können die Zellen vor freien Radikalen schützen.)

An uns Menschen scheinen sie die Fähigkeit zu besitzen, die innere Ordnung von Körper, Geist und Seele zu fördern und deren Zusammenspiel zu unterstützen.

Ätherische Öle
Nach oben scrollen